Gewerblich-technische Qualifizierungen

Integration durch Qualifizierung mit IHK-Abschluss
Geprüfte/-r Qualitätsfachfrau/-fachmann
Fertigungsprüftechnik

Geprüfte Qualitätsfachleute Fertigungsprüftechnik werden in nahezu allen Bereichen der Medizintechnik, der Kunststofftechnik, der Automobilzuliefererindustrie und des Maschinenbaus eingesetzt. Um Qualität zu erfassen und zu bewerten, werden in Fertigungsprozessen ständig Produktdaten und Prozessinformationen analysiert, dokumentiert und oft statistisch ausgewertet. Qualitätsmängel im vernetzten Fertigungsprozess sollen sofort abgestellt werden, in dem qualitätssichernde Maßnahmen im Team der Qualitätssicherung abgesprochen und eingeleitet werden. Deshalb kontrollieren geprüfte Qualitätsfachleute Fertigungsprüftechnik in der der Produktion oder im Messraum zum Beispiel mit optischen und taktilen Koordinatenmessgeräten die vom Kunden gewünschte Produktspezifikationen. Sie ermitteln Oberflächenkennwerte und Form- bzw. Lageabweichungen oder Werkstoffdaten wie Härte und Zugfestigkeit. Eng verbunden mit den Prüfprozessen ist das Erstellen von Prüfunterlagen, um eine lückenlose Dokumentation der Prüfergebnisse zu gewährleisten. Kommunikation mit Lieferanten und Kunden ist eine weitere wichtige Aufgabe. Ziel ist es, Qualitätsversprechen einzuhalten, um das Vertrauen der Kunden in ein gefertigtes Produkt zu gewinnen und zu erhalten.

 

 ANFORDERUNGEN

 

Geprüfte Qualitätsfachleute Fertigungsprüftechnik benötigen gutes technisches Verständnis, räumliches Seh- und Vorstellungsvermögen sowie Freude an Exaktheit und Sorgfalt. Der verantwortungsvolle Umgang mit präzisen Messmitteln ist ebenso erforderlich wie das Erkennen von mathematischen und messtechnischen Zusammenhängen und ein gesundes Durchsetzungsvermögen. Geprüfte Qualitätsfachleute Fertigungsprüftechnik arbeiten im Team, kommunizieren mit den am Produktionsprozess und an der Qualitätssicherung beteiligten Mitarbeitern und besitzen ein grundsätzliches Verständnis von Qualität.

 

 ORT UND DAUER

 

Die Qualifizierung findet im Berufsförderungswerk Thüringen in Seelingstädt statt. Sie dauert 24 Monate und beinhaltet eine 2- und 3-monatige betriebliche Phase.

AUFGABEN IM BERUF
  • Prüfen geometrischer Produktspezifikationen mit verschiedener Messtechnik

  • Durchführen fertigungsbegleitender Prüfungen und Laborprüfungen

  • Messen mit taktiler und optischer Koordinatenmesstechnik

  • Durchführen von Erstbemusterungen und der Prüfmittelüberwachung

  • Mitwirken bei der Produkt- und Prozessüberwachung im Qualitätsmanagement

  • Auswerten von Daten mit statistischen Methoden

  • Erstellen von Prüfplänen oder Prüfanweisungen und Unterweisen von Selbstprüfern

  • Durchführen von Warenein- und -ausgangsprüfungen und Bearbeiten von Reklamationen


  • IHK-Abschluss

  • Zertifikat DGQ Qualitätsassistent Technik

  • Zertifikat AUKOM Stufe 1

  • 3D-Programmierung mit Calypso
  • Zertifikat TEQ Stichproben- und Prozessanalyse mit qs-STAT

  • Fremdsprachenqualifikation LCCI* Business English
    (optional möglich)
             *London Chamber of Commerce and Industry

Termine