Gewerblich-technische Qualifizierungen

Integration durch Qualifizierung mit IHK-Abschluss
Elektronikerin/Elektroniker
für Geräte und Systeme

Unser Alltag ist ohne den Einsatz elektronischer Geräte nicht mehr vorstellbar. Unternehmen, Krankenhäuser, Wohn- und Geschäftsgebäude arbeiten mit komplizierten elektronischen, informations-, kommunikations- oder medizinischen Geräten. Das können beispielsweise Überwachungssysteme, Alarmanlagen oder Entlüftungsanlagen sein. Elektroniker für Geräte und Systeme planen und stimmen sich dabei mit den Entwicklern ab. Ihre Aufgabe ist vor allem, die Fertigungsabläufe zu organisieren und darauf zu achten, dass alles reibungslos funktioniert. Dabei sorgen Sie auch dafür, dass die elektronischen Anlagen zu einem ganzheitlichen System verbunden werden. Sie beraten Ihre Kunden und weisen sie in die Handhabung der Geräte und Systeme ein.

 

 ANFORDERUNGEN

 

Der Beruf des Elektronikers für Geräte und Systeme erfordert ein feinhandwerkliches Geschick, gute Auffassungsgabe sowie eine logische Denkweise. Sie arbeiten sorgfältig und beachten die Vorschriften und Bestimmungen für Elektrofachkräfte. Je nach Branche und Unternehmen ist Schichtarbeit möglich.

 

 ORT UND DAUER

 

Die Qualifizierung findet im Berufsförderungswerk Thüringen in Seelingstädt statt. Sie dauert 24 Monate und beinhaltet zwei 3-monatige betriebliche Phasen.

Aufgaben im Beruf
  • Entwickler bei der Realisierung von Aufträgen und der Analyse der geforderten Funktionalitäten und technischen Umgebungsbedingungen unterstützen

  • Muster und Unikate herstellen

  • Mechanische, elektrische und elektronische
    Komponenten auswählen und anpassen

  • Geräte und Systeme montieren und prüfen

  • Löttechnologien, Handlöten von THT- und SMD-Bauteilen

  • Programme installieren und konfigurieren

  • Geräte- und Systemdokumentationen erstellen

  • Layouts und Fertigungsunterlagen erstellen

  • Aufträge zur Beschaffung von Bauteilen, Hilfsstoffen und Betriebsmitteln für die Realisierung von internen und externen Kundenaufträgen vergeben und koordinieren

  • Produktionsabläufe planen und steuern

  • Fertigungs- und Prüfmaschinen einrichten, programmieren, optimieren und warten

  • Bei der Analyse und Optimierung von Fertigungsprozessen mitwirken

  • Komponenten und Geräte prüfen und instandsetzen

  • Elektrofachkraft im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften


  • IHK-Abschluss

  • Leiterplattenlayoutentwicklung mit EAGLE

  • Microcontroller-
    programmierung mit C für Arduino

  • SMD-Handlötverfahren

  • Fremdsprachenqualifikation LCCI* Business English Certificate (optional möglich)

*London Chamber of Commerce and Industry

Termine