Gewerblich-technische Qualifizierungen

Integration durch Qualifizierung mit BFW-Zeugnis
Fertigungskontrolleurin / Fertigungskontrolleur
FR Längenprüftechnik

Produkte und Dienstleistungen werden immer komplexer. Im Zusammenhang dazu steht ein zunehmendes Qualitätsbewusstsein unter Berücksichtigung gesetzlicher Standards. Fertigungskontrolleure sind Fachleute im Produktionsprozess und tragen zur Qualitätssicherung bei. Sie beherrschen die Anwendung typischer Messmittel und Messgeräte der Längenprüftechnik, prüfen die Produkte in Stichproben oder zu 100 %, erfassen Messdaten manuell oder digitalisiert und können je nach Spezialisierung in verschiedenen Arbeitsbereichen eingesetzt werden.

 

 ANFORDERUNGEN

 

Fertigungskontrolleure müssen präzise und sorgfältig arbeiten. Ein verantwortungsvoller Umgang mit sensibler Messtechnik sind ebenso erforderlich wie die Eignung für routinierte Tätigkeiten.
Je nach Branche und Unternehmen ist Schichtarbeit notwendig.
 

 

 ORT UND DAUER

Die Qualifizierung findet im Berufsförderungswerk Thüringen in Seelingstädt statt. Sie dauert 15 Monate und beinhaltet eine 2- und eine 3-monatige beriebliche Phase. Eine Stufenausbildung bis zum/-r Geprüften Qualitätsfachmann/-frau Fertigungsprüftechnik mit IHK-Abschluss ist unter Einbeziehung aller Beteiligten als Einzelfallentscheidung bis zu sechs Monate nach Beginn möglich.

Aufgaben im Beruf
  • Fertigungskontrolle und Qualitätsprüfung während der Serienproduktion

  • Wareneingangs- und Warenausgangskontrolle

  • Sichtprüfung von verschiedenen Teilen

  • Ordnungsgemäße Dokumentation der Prüfdaten

  • Erfassen und Archivieren von Prüfdaten

  • Grundlagen der Qualitätssicherung
  • Vertiefung der arbeitsplatzrelevanten Prüfverfahren möglich
  • TutorWIN ERP
  • Fremdsprachenqualifikation LCCI* Business English Certificate (optional möglich)

*London Chamber of Commerce and Industry

Termine